Dein Warenkorb

Es scheint so, als ob dein Warenkorb derzeit leer ist!

Weiter einkaufen

JOIN THE CAREFUEL FAMILY

GEMEINSAM STARTEN WIR 
DIE FEMCARE VITAMIN REVOLUTION

BE PART OF OUR FAMILY

@carefuel

@carefuel

@carefuel

UNSERE MISSION

Empowering women & strengthening female health
- every day

UNSER MAGAZIN

Mikronährstoffmedizin

Dec 25, 2021 Vanessa Schäfer

Die Mikronährstoffmedizin wird auch „Orthomolekularmedizin“ oder "orthomolekulare Medizin" genannt. „Ortho“ steht für „richtig“ oder „gut“ und „molekular“ für die „kleinsten Bausteine“. Es ist also die „Medizin der richtigen kleinsten Bausteine“. Im Klartext bedeutet dies: In der Mikronährstoffmedizin werden Stoffe eingesetzt, die in der Nahrung vorkommen oder in unserem Körper gebildet werden. Dazu gehören klassischerweise Vitamine und Mineralstoffe, aber auch sekundäre Pflanzenstoffe, essenzielle Fettsäuren, Aminosäuren und Enzyme wie Bromelain oder Laktase. Zudem werden inzwischen auch vermehrt Ballaststoffe oder spezielle Kohlenhydrate und Eiweiße eingesetzt, sodass sich die Grenzen zur klassischen Ernährungsmedizin mehr und mehr auflösen. Auch körpereigene Hormone (Botenstoffe) und deren Vorstufen werden von der Definition Paulings erfasst. Dazu gehören unter anderem Insulin oder das Schlafhormon Melatonin.

Zyklus & Menstruation

Dec 21, 2021 Vanessa Schäfer

Was ist der Menstruationszyklus? Nachdem 71% von euch auf unserem Instagram Kanal angegeben haben, dass sie Nachhilfe beim Thema weiblicher Zyklus brauchen, kommt hier der Blog-Beitrag zum Thema Zyklus & welchen Einfluss er eigentlich auf unseren gesamten Lebensstil hat. Der weibliche Zyklus bezeichnet die Anzahl der Tage vom Beginn einer Menstruation bis zum Einsetzen der nächsten Menstruation und ist in 4 Phasen eingeteilt. Die Zykluslänge ist im Schnitt rund 28 Tage, kann aber auch ca. zwischen 21 und 40 Tagen variieren. Etwa in der Mitte, zwei Wochen vor der Periode, findet der Eisprung statt.

Hormonelles Ungleichgewicht

Oct 19, 2021 Vanessa Schäfer

Stimmungsschwankungen, unreine Haut und Erschöpfung?
Wir alle kennen sie, die unschönen Symptome, wenn der Hormonhaushalt mal wieder völlig verrückt spielt.
Untersuchungen ergeben, dass 80 Prozent der Frauen unter einem hormonellen Ungleichgewicht leiden.
Frauen erleben die Auswirkungen eines hormonellen Ungleichgewichts von ihren Teenagerjahren bis zu ihren 40ern und sind sich dessen oft gar nicht bewusst. Tatsache ist, dass uns unser Körper Signale sendet, wenn die Hormone aus dem Gleichgewicht geraten, um uns darauf aufmerksam zu machen, dass etwas nicht stimmt.

Gendermedizin

Oct 06, 2021 Vanessa Schäfer

Im Alltag nehmen wir ständig Unterschiede wahr: Gewicht, Größe, Verhalten, Vorlieben – auch unabhängig vom Geschlecht. Wie kommt es also, dass wir bei Erkrankungen scheinbar alle dieselben Symptome zeigen und dieselbe Behandlung bekommen sollen? Die Medizin behandelte Frauen und Männer lange gleich, obwohl sie bei ein und derselben Krankheit, unterschiedliche Symptome haben können und viele Medikamente anders wirken. Doch das ändert sich mit der Gendermedizin, die insbesondere die biologischen Unterschiede der Geschlechter berücksichtigt aber auch die soziokulturellen Unterschiede beachtet. Dadurch wird eine individuelle Behandlungsstrategie ermöglicht.

MEHR LESEN

Unsere Fans der ersten Stunde

"Hab ich mir viel medizinischer vorgestellt."

"Richtig lecker!"

"Schmeckt wie Eistee - nur die sehr gesunde Variante!"

"Sieht aus wie ein Cocktail!"

JOIN OUR TEAM

NEW JOB ALERT

WERDE AMBASSADOR

AFFILIATE PROGRAMM

ÜBER UNS

MEHR ERFAHREN
Liquid error: Could not find asset snippets/paywhirl-main.liquid